24.02.2020 - 28.02.2020

FSJ-Zwischenseminar in Grafrath

Freiwillige Soziale DiensteEvangelische Jugend München, Freiwillige Soziale Dienste

Höchste Harmonie

– so würde ich das Gruppengefühl in unserer FSJ-Gruppe bezeichnen, welches in diesem ersten gemeinsamen Zwischenseminar entstanden ist. Trotzdem mussten einige Konflikte (wenn auch nur im Rollenspiel) ausgehalten werden. Denn wo lernt frau besser Konflikte zu lösen als in der Praxis? Richtig! Nirgends. Dazu noch eine Prise grundlegenden Input zu Modellen der Kommunikation sowie ein gemeinsamer Austausch zur Lösungssuche von Problemen im Arbeitsalltag und schon war ein erster gemeinsamer Seminartag erfolgreich bewältigt.

Die folgenden Tage waren – wie von der Seminargruppe im Einführungsseminar gewünscht – dem Thema Psychische Erkrankungen verschrieben. Ein riesiger Berg an theoretischen Inhalten wurde uns dabei von unserem Referenten Jakob geboten, der diese so wunderbar aufteilte und mit unterschiedlichsten Methoden nahebrachte, so dass es immer spannend blieb. Vielen Dank Jakob!

Als sich unsere Zeit im Hans-Leipelt-Haus langsam dem Ende neigte, war eingangs erwähnte „höchste Harmonie“ noch einmal deutlich zu spüren. Ein kleines Team von engagierten Freiwilligen hatte es sich zur Aufgabe gemacht, eine gemeinsame Aktion für den Abschlußabend zu organisieren. Also begaben wir uns in Kleingruppen mit Hilfe der App „Actionbound“ auf eine kleine Schnitzeljagd durch Haus und Umgebung. In einer anschließenden Foto-/Videoshow (siehe Fotos unten) konnten die Ergebnisse der Gruppen bestaunt werden und wurden sogleich von einer wertschätzenden Jury anerkannt. So verflog die Woche leider viel zu schnell, weshalb der letzte Abend gebührend mit einer großen „Werwolf deluxe“-Runde gemeinsam abgeschlossen wurde.

Da Budapest nun leider wegen der Corona-Krise ausfallen muss, freuen wir uns umso mehr auf das Abschlußseminar Ende Juli und vielleicht sehen wir uns schon vorher auf digitalen Plattformen…

Dan


Eindrücke aus der Woche